Novistig 0,5 mg/ml + 2,5 mg/ml Injektionslösung

Novistig 0,5mg/ml + 2,5mg/ml Injektionslösung, 10 Ampullen zu je 1 ml von Sintetica

Wirkstoff: Glycopyrroniumbromid und Neostigminmetilsulfat

Neu: Novistig® – Ready to use Wirkstoffkombi aus Neostigmin und Glycopyrronium

Novistig® 0,5 mg/ml + 2,5 mg/ml eine Injektionslösung zur Aufhebung der Muskelblockade im OP

Novistig® enthält 0,5 mg Glycopyrroniumbromid und 2,5 mg Neostigminmetilsulfat in einer Injektionslösung. Es wird angewendet zur Aufhebung einer nichtdepolarisierenden (kompetitiven) neuromuskulären Rest-Blockade. Gleichzeitig schützt es die Patienten vor den Nebenwirkungen der cholinergen Komponente¹.

2 in 1 – Sicherheit für Patienten und Anwender!

  • Ready to use: eine griffbereite Ampulle mit Glycopyrronium und Neostigmin statt einer ad-hoc-Mischung im Operationssaal.1
  • Aufhebung der Rest-Blockade bei gleichzeitigem Schutz vor Nebenwirkungen der cholinergen Komponente.1
  • Die Kombination aus Glycopyrronium mit Neostigmin ist mit einer größeren Kardiostabilität verbunden als die getrennte Anwendung.1

Glycopyrronium und Neostigmin: 2 ideale Partner!

  • Glycopyrronium und Neostigmin: Zwei Wirkstoffe mit ähnlicher Pharmakokinetik. Es kommt zu weniger Nebenwirkungen im Vergleich zum Einsatz von Atropin.1, 3
  • Glycopyrronium hat eine langsamer einsetzende und länger anhaltende Wirkung als Atropin – daher in Kombination mit Neostigmin weniger Herzrhythmusstörungen als Atropin.1, 3
  • Glycopyrronium verursacht weniger zentrale anticholinerge Wirkungen (passiert nicht die Blut-Hirn-Schranke) – und damit weniger Delir-Risiko als bei Atropin.1, 2, 4

Alle Vorteile von Novistig® auf einen Blick – hier finden Sie die Unterlage zum Download.

Quellen

1 Fachinformation Novistig 0,5 mg/ml + 2,5 mg/ml Injektionslösung, Stand November 2020, Sintetica GmbH

2 Mirakhur RK, Dundee JW. Comparison of the effects of atropine and glycopyrrolate on various end-organs. J R Soc Med. 1980 Oct;73(10):727-30

3 Cozanitis DA, Dundee JW, Merrett JD, Jones CJ, Mirakhur RK. Evaluation of glycopyrrolate and atropine as adjuncts to reversal of non-depolarizing neuromuscular blocking agents in a „true-to-life“ situation. Br J Anaesth. 1980 Jan;52(1):85-9

4 Dawson AH, Buckley NA. Pharmacological management of anticholinergic delirium – theory, evidence and practice. Br J Clin Pharmacol. 2016 Mar;81(3):516-24

5 Luo J, Chen S, Min S, Peng L. Reevaluation and update on efficacy and safety of neostigmine for reversal of neuromuscular blockade. Ther Clin Risk Manag. 2018 Dec 10;14:2397-2406.